eva muellers visionary sunday post 635 – biennale 2022 venedig

In einer der Zeitkapseln hing sie selbst fest. Eigentlich hätte sie ja 2021 stattfinden sollen. Aber nachdem die im zweijährlichen Rhythmus mit ihr wechselnde Architekturbiennale im Jahr davor pandemiebedingt ausfallen musste, wurde sie verschoben.

Die legendäre La Biennale Arte 2022 di Venezia. Und so empfängt sie heuer wieder Gäste aus aller Welt. Als eine der international bedeutendsten Kunstausstellungen.

In den Giardini und Arsenale Hallen hat die Kuratorin Cecilia Alemani einen Buchtitel der surrealistischen Künstlerin Leonor Carrington gewählt: „The Milk of Dreams“. Weil die Phantasie alles verwandeln kann. Wie wir in unseren Träumen immer wieder erfahren.

In 5 Zeitkapseln zeigen sich die Verknüpfungen bedeutender Kunstwerke aus der Vergangenheit mit zeitgenössischen Werken. In den letzten zwei Jahren und angesichts der aktuellen Ereignisse lag es nahe, die Darstellung von Körpern und ihren Bezug zur Umwelt aber auch zu neuen Technologien in den Fokus zu nehmen.

213 Künstler:innen aus 58 Ländern sind in der Ausstellung von Cecilia Alemani zu entdecken. Darüber hinaus 79 Länderpavillons, die von den Nationen mit ihren eigenen Themen bespielt werden. Womit wir plötzlich in ganz unterschiedlichen Welten landen. Nur ein paar Schritte entfernt von anderen Sichtweisen und Darstellungsformen.

Eine ganze Menge. Unüberschaubar, wenn man nur ein paar Tage Zeit hat und die Highlights sehen möchte. Deshalb führe ich seit über 15 Jahren kleine exklusive Gruppen zu den erstaunlichsten und interessantesten Beiträgen. Der Juli ist bereits ausgebucht, aber im September gäbe es noch 2 freie Plätze.

Wenn Sie sich dafür interessieren, einfach eine Antwortmail zu dieser sunday post schicken. Dann erhalten Sie alle Details für Ihre Reise.

Ciao! Und vielleicht sehen wir uns in Venedig?
Mit herzlichem Gruss Ihre Eva Mueller