eva muellers visionary sunday post 619 – louise stomps

STANDHAFT UND BIS 88 NOCH AUF DEM MOTORRAD

Standhaft war sie. Und unbeugsam. Knorrig, wie ihr Ausgangsmaterial, das Holz: Louise Stomps. Für eine Frau, 1900 geboren, war es nicht selbstverständlich Künstlerin, geschweige denn auch noch ausgerechnet Bildhauerin zu werden.

Als sie gerade so Fuss gefasst hatte mit ihrer Arbeit, machte die bedrohliche Kunstzensur des Nationalsozialismus wieder alles zunichte. Mutig verliess sie die Reichskulturkammer, gegen den Ausschluss von Käthe Kollwitz und Ernst Barlach protestierend. Überlebte in Berlin nur unter schwierigsten Bedingungen den Krieg, in dem auch etliche ihrer Skulpturen bei Luftangriffen zerstört wurden.

1960 richtete sie sich in der alten Kumpfmühle in Rechtmehring ein. Und begann mit ihrer Leidenschaft auf schweren Motorrädern zu reisen. Mit 88 Jahren verunglückte sie dann auch auf ihrer geliebten Maschine.

Ihre Standhaftigkeit im Leben und Arbeiten war der Anlass für mich, 1989 zu Ehren von Louise Stomps die Ausstellung „STANDPUNKTE“ mit 8 Bildhauerinnen für die Lothringer-Ausstellungshalle der Stadt München zu kuratieren. Ihre Figuren hatte sie grossen Baumstämmen abgerungen. Die Kraft der Natur blieb immer sichtbar. Wie Totems stehen ihre Skulpturen da. Unverrückbar, kraftvoll, unbeugsam, eben standhaft.

„Unter den deutschen Bildhauerinnen ihrer Generation war Louise Stomps, in der Konsequenz ihrer Abstaktion und in der Umsetzung von Figur in Zeichen, eine einmalige Erscheinung“ schrieb Doris Schmidt in Ihrem Nachruf in der SZ 1988.

Wie aktuell ihr Thema: Die Versöhnung von Mensch und Natur! Die Ausstellung des Verborgenen Museums zu Gast in der Berlinische Galerie / Museum für Moderne Kunst, eine umfangreiche Retrospektive mit den Werken von Louise Stomps, hat mich daher ganz besonders gefreut!

Bleiben wir standhaft,
herzlich
Ihre Eva Mueller

 

 

Abb.: Blick in die Ausstellung von Louise Stomps

Die Ausstellung „Louise Stomps | Natur Gestalten | Skulpturen 1928-1988“ DAS VERBORGENE MUSEUM zu Gast in der Berlinischen Galerie ist nur noch bis 17. Januar zu besichtigen!

 

 

Abb.: links Blick in die von mir kuratierte Ausstellung „Standpunkte“ mit drei Skulpturen von Louise Stomps,
rechts Louise Stomps auf ihrem Motorrad